Simyo feiert zehnten Geburtstag

simyo-sliderDer Mobilfunkdiscounter Simyo wurde im Mai 2005 gegründet und feierte vor wenigen Tagen seinen zehnten Geburtstag. Damals war es der erste Anbieter auf dem deutschen Markt, der ein SIM-Only-Produkt über das Internet verkaufte. Angeboten wurde ein Tarif für Telefonate in alle deutschen Netz, der 24 Stunden an 7 Tagen in der Woche buchbar war.

Er hatte keine Vertragsbindung, keine Mindestlaufzeit und keinen Mindestumsatz. Seit dem Start entwickelte sich Simyo zu einem Mobilfunkdiscounter mit einem umfassenden Portfolio bestehend aus Prepaid-Tarifen, Allnet-Flatrates, Internet-Flatrates und Datentarifen.


Zum Angebot gehören auch die Simyo-App und der selbstentwickelte Messenger-Dienst sayHey. Der Messenger-Dienst sayHey steht als kostenloser Download zur Verfügung. Nach dem Zusammenschluss von E-Plus und des spanischen Telekommunikationskonzerns Telefonica wurde für Simyo ein neues Kapitel eingeleitet.

Die Kunden haben eine gute Tarifauswahl unter der sie den richtigen Tarif finden können. Eine Kostenbremse sorgt dafür dass Kunden bei den Prepaid-Tarifen für Telefonate, dem SMS-Versand und mobilen Surfen nie mehr als 39 Euro zahlen müssen. Wer flexibel bleiben möchte, der sollte sich für einen Prepaid-Tarif entscheiden, weil dort keine monatliche Grundgebühr fällig, kein Mindestumsatz vorgeschrieben und keine Mindestabnahme vorgegeben sind.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

suchticker.de