Andreas

Simply LTE 3000 heute noch 2 Monate gratis

Der LTE-Tarif Simply LTE 3000 wird heute für zwei Monate gratis statt 12,49 Euro monatlicher Grundgebühr angeboten. Die Kunden erhalten den Tarif mit 3 GB LTE Freivolumen, eine Telefonie & SMS Flat, 15 Euro Wechselbonus, EU-Roaming inklusive und auf Wunsch eine Multicard. Ein aktuelles Smartphone erhalten Kunden ohne Versandkosten wunschweise zur LTE-Flatrate Simply LTE 3000 dazu.

Alternativ stehen die drei LTE-Tarife Simply LTE 500, LTE 1500 und LTE 10000 zur Auswahl. Simply LTE 500 für 6,49 Euro monatlich umfasst eine Telefonie & SMS Flat, 500 MB LTE Freivolumen und EU-Roaming inklusive. Der zweite Tarif Simply LTE 1500 für 9,99 Euro monatlich bietet eine Telefonie & SMS Flat, 2 GB Freivolumen und EU-Roaming.


In der LTE-Flatrate Simply LTE 10000 sind für 24,99 Euro monatlich eine Telefonie & SMS Flat, 15 GB LTE Freivolumen, EU-Roaming inklusive und der LTE Turbo 225 enthalten. Alle fünf Simply LTE-Flatrates sind monatlich kündbar und beinhalten einen 15 Euro Wechselbonus. Der LTE Turbo 225 bei Simply LTE 10000 beschleunigt die mobile Bandbreite beim Surfen auf bis zu 225 Megabit pro Sekunde im Downstream und richtet sich an Powernutzer.

Jeder, der von den zwei Gratismonaten bei Simply LTE 3000 profitieren möchte, sollte sich beeilen!

Nokia 2 kommt 2018 auf deutschen Markt

Das Einsteiger-Smartphone Nokia 2 erscheint 2018 in Deutschland und wird zu einem Preis von 119 Euro erhältlich sein. Die Akkulaufzeit liegt nach Angaben des Herstellers HMD Global bei bis zu zwei Tagen. Das Smartphone ist in einem Aluminium-Unibody eingebettet, während die Rückseite aus Polycarbonat gefertigt wurde und dadurch gut in der Hand liegen dürfte. Zur Auswahl steht das Nokia 2 in zwei Varianten mit einer Single-SIM und Dual-SIM.

Auf dem 5 Zoll Display wird mit einer Auflösung von 1280*720 Pixeln gearbeitet und dank Gorilla Glass 3 vor Kratzern bewahrt. Im Nokia 2 arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 212 Quadcore-Prozessor, dessen vier Kerne mit maximal 1,3 Gigahertz getaktet sind und Unterstützung von 1 GB RAM erhalten. Der interne Flashspeicher beträgt 8 GB und per microSD-Karte um 256 GB erweiterbar.

Die Hauptkamera auf der Rückseite nimmt mit 8 Megapixeln Auflösung auf und für die Zweitkamera stehen 5 Megapixel bereit. Vom Einsteiger-Smartphone werden die Kommunikationsstandards WLAN, LTE, Bluetooth 4.1 und die mobile Navigation per GPS unterstützt. Abgerundet wurde die Ausstattung mit einem 3,5 mm Klinkenanschluss und einem microUSB-Port. Google Android 7.0 Nougat läuft als Betriebssystem auf dem solide verarbeiteten Smartphone, doch ein Update auf Google Android 8.0 Nougat wurde bereits angekündigt.

Im Handel soll das Nokia 2 in zwei unterschiedlichen Schwarztönen und Weiß für 119 Euro ab dem kommenden Jahr für weniger als 120 Euro auf dem deutschen Markt erhältlich sein. Die Markteinführung in andere Länder wird Herstellerangaben zufolge Mitte November erfolgen. In Kombination mit einer Allnet-Flat lässt sich das Smartphone optimal nutzen und bei der DualSIM-Variante sogar mit zwei unterschiedlichen Tarifen.

Xiaomi expandiert mit Xiaomi Mi A1 nach Europa

Das chinesische Unternehmen Xiaomi gilt als aufsteigender Stern auf dem hart umkämpften Smartphone-Markt und sorgt vor allem mit qualitativ hochwertigen Smartphones wie Tablets zu günstigen Preisen für Aufmerksamkeit. Bislang mussten die Geräte über Gearbest oder anderen Händlern importiert werden. Jetzt strebt der Hersteller mit dem Smartphone Xiaomi Mi A1 nach Spanien in den europäischen Markt und bietet es dort für 229 Euro an. Deutsche Anwender können es ohne Probleme zu sich nach Hause senden lassen.

Technisch wurde das Xiaomi Mi A1 mit einem 5,5 Zoll Full HD-Display, Qualcomm Snapdragon 625 64 Bit Octacore-Prozessor, 4 GB RAM, 64 GB Flashspeicher, einer 12 Megapixel Dualkamera, Fingerabdruckscanner, Infrarotsender und USB C-Port ausgestattet.

Der Flashspeicher ist erweiterbar und bei Bedarf kann das Smartphone mit zwei SIM-Karten genutzt werden. Eingebettet ist das Xiaomi Mi A1 in einem attraktiven schmalen Metallgehäuse. Google Android 7.1 Nougat wurde als Betriebssystem installiert und Anwender profitieren von einer zweijährigen Update-Garantie. Der effiziente Qualcomm Snapdragon 625 Octacore-Prozessor sorgt im Zusammenspiel mit dem leistungsstarken Akku für eine Laufzeit von bis zwei Tagen. In Verbindung mit einer Smartphone-Flatrate und einer Allnet-Flat lässt sich das Xiaomi Mi A1 optimal für berufliche wie private Telefonate nutzen.

Telefonica bietet neue O2 Prepaid-Tarife

Der Mobilfunkanbieter Telefonica räumt sein Tarifportfolio auf, verzichtet auf die Datenautomatik und wirft alle O2 Allnet-Flatrates für Prepaid-Kunden raus. Im Gegenzug gibt es neue Prepaid-Tarife mit höheren Bandbreiten. Die Bandbreite steigt von mageren 21,6 Megabit auf bis zu 225 Megabit pro Sekunde und wird über das LTE-Netz realisiert.

Die Laufzeit der O2 Prepaid-Tarife wurde von 30 auf 28 Tage umgestellt und gilt seit Februar dieses Jahres. Die bislang buchbare Allnet-Flatrate für 19,99 Euro wurde durch zwei Smart-Optionen ersetzt. Die erste Option Smart 300 bietet eine Datenflatrate mit 1,25 GB Freivolumen für 9,99 Euro und 28 Tage Laufzeit. Nach Verbrauch des freien Datenvolumens erfolgt eine deutliche Reduzierung auf 32 Kilobit pro Sekunde in der Bandbreite. Abgerundet wurde Smart 300 mit einer netzinternen Flatrate für Telefonate und SMS plus 300 Freieinheiten für SMS-Nachrichten und Anrufe in alle deutschen Netze. Wenn die Freikontigente verbraucht worden sind, müssen 9 Cent für jede weitere Telefon-Minute oder SMS bezahlt werden.

Die zweite Option Smart 600 umfasst für 14,99 Euro ein Freivolumen von 1,5 Gigabyte, eine netzinterne Flatrate wie bei Smart 300, sowie 600 Freieinheiten für Telefonate und SMS-Nachrichten. Beim O2 Prepaid-Basistarif wurden keine Veränderungen vorgenommen, hier wird jeder Anruf und jede SMS mit jeweils 9 Cent berechnet. Mobiles Surfen im Netz kostet 99 Cent pro Tag und beinhaltet 30 Megabyte Freivolumen. Zur Umsetzung seiner Tarife setzt O2 auf das Mobilfunknetz des Mutterkonzerns Telefonica.

Samsung Galaxy S7 mit Blau Allnet XL und 450 Euro Ersparnis

Das Oberklasse-Smartphone Samsung Galaxy S7 gibt es beim Mobilfunkanbieter Blau aktuell mit der 4 GB Allnet Flat Blau Allnet XL für 34,99 Euro monatliche Grundgebühr. Bei der Bestellung werden 0,00 Euro statt 29,99 Euro Anschlusspreis bezahlt und der Onlinevorteil beläuft sich den Angaben zufolge auf rund 450 Euro.

Das Samsung Galaxy S7 steht in den drei Gehäusefarben Gold, Schwarz und Pink-Gold mit 32 GB Flashspeicher zur Auswahl. Der interne Speicher ist mit einer microSD-Karte um bis zu 200 Gigabyte erweiterbar. Gegen Staub und Wasser ist das Smartphone dank IP68-Zertifizierung geschützt. Als CPU dient ein Octacore-Prozessor, dessen vier erste Kerne mit 2,4 Gigahertz und die anderen Kerne mit je 1,6 Gigahertz getaktet sind. Unterstützt werden die Prozessoren von 4 GB RAM. Die Hauptkamera hat 12 Megapixel Auflösung mit UHD-Videofunktion, Autofokus, Digitalzoom und Fotolicht. Auf dem 5,1 Zoll Super AMOLED-Display wird mit einer UHD-Auflösung von 2560*1440 Pixeln gearbeitet und als Betriebssystem läuft Google Android 6.0 Marshmallow auf dem Samsung Galaxy S7.

Der Tarif Blau Allnet XL bietet für 34,99 Euro pro Monat eine Allnet-Flat für alle deutschen Mobilfunknetze und das Festnetz, 4 GB monatliches Freivolumen und kostenlose Anrufe zur Blau Mailbox innerhalb Deutschlands. Die Bandbreite beim mobilen Surfen liegt bei bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde im Downstream, 11,1 Megabit im Upstream und wird per LTE realisiert. Nach Verbrauch des Freivolumens wird die Bandbreite bis zum Ende des aktuellen Abrechnungsmonats auf 64 Kilobit pro Sekunde reduziert. Die Mindestvertragslaufzeit der Blau Allnet XL beläuft sich auf 24 Monate und sollte bei der Bestellung des Tarifs bedacht werden.

Congstar verdoppelt Freivolumen und Bandbreite

Der Mobilfunkdiscounter Congstar verdoppelt ab Oktober das Freivolumen und die Bandbreite bei ausgewählten Tarifen. Die Tarife Congstar Smart, Allnet Flat und Allnet Flat Plus profitieren von der Aktion, die am 2. Oktober 2017 startet. Der erste Tarif Congstar Smart umfasst 1000 MB Freivolumen, 300 Freiminuten und 100 Frei-SMS für monatlich 10,00 Euro Grundgebühr.

Die Congstar Allnet Flat für 20 Euro pro Monat bietet 2 GB freies Datenvolumen, eine Telefon-Flatrate in jedes deutsche Netz und SMS-Nachrichten werden mit 9 Cent pro SMS berechnet. Der dritte Tarif Congstar Allnet Flat Plus bietet 4 GB Freivolumen, eine Fesnetz-Flatrate und eine SMS-Flatrate für 30,00 Euro. Bei einer Bestellung des Tarifs bis zum 29. Oktober 2017 werden nur 25,00 Euro berechnet.

Gebucht werden können die aufgewerteten Flatrate-Tarife von Neukunden. Das Unternehmen Congstar startete im Juli 2007 als Mobilfunkdiscounter der Telekom Deutschland. Seit 2004 hatte die Firma als congster GmbH bereits DSL-Tarife angeboten. In der Zwischenzeit konnte sich Congstar als Anbieter auf dem Mobilfunkdiscount-Markt erfolgreich etablieren. Die angebotenen Tarife lassen sich mit und ohne Mindestvertragslaufzeit buchen. Zum Mobilfunktarif kann auf Wunsch ein Smartphone oder Tablet hinzubestellt werden.

Freenet Mobile bietet neue Allnet-Flatrates

Der Mobilfunkanbieter Freenet Mobile hat sein Tarif-Portfolio erneuert und offeriert drei Allnet-Flatrates. Alle Tarife lassen sich mit und ohne 24 Monaten Vertragslaufzeit buchen. Bei Buchung mit zwei Jahren Laufzeit profitieren Kunden vom Vodafone Mobilfunknetz, die bisher mit dem Netz der Deutschen Telekom angeboten wurden.

Die erste Allnet-Flatrate freeFlat 2000 bietet für 9,99 Euro monatlich eine Sprach-Flatrate, SMS-Flatrate und eine Internet-Flatrate mit 2 GB Freivolumen. Der zweite Tarif freeFlat 3000 bietet für 11,99 Euro monatlich eine Sprach-Flatrate, SMS-Flatrate und eine Internet-Flatrate mit 3 GB Freivolumen.

Die letzte Allnet-Flatrate freeFlat 4000 umfasst für 14,99 Euro monatlich eine Sprach-Flatrate, SMS-Flatrate und eine Internet-Flatrate mit 4 GB Freivolumen. Bei der Tarifbestellung wird eine einmalige Anschlussgebühr von 19,99 Euro erhoben und 29,99 Euro sind es bei ein Monat Vertragslaufzeit. Wer sich für einen Monat Vertragslaufzeit entscheidet, muss monatlich 2,00 Euro zusätzlich bei der Grundgebühr einkalkulieren.

Die Internet-Flatrate bei den ersten zwei Tarifen beläuft sich auf bis zu 21,6 Megabit pro Sekunde im Downstream und 42,2 Megabit pro Sekunde beim letzten Tarif freeFlat 4000. Realisiert wird der mobile Internetzugang über den Mobilfunkstandard LTE. Zielgruppe der drei Freenet freeFlat Allnet-Flatrates sind Kunden, die unterwegs nicht nur telefonieren oder SMS-Nachrichten versenden, sondern auch mit hoher Bandbreite im World Wide Web per LTE surfen wollen. Freenet Mobile ist das Mobilfunkangebot des Mobilfunkproviders Freenet und bietet Tarife zu günstigen Preisen.

O2 verschenkt 15 GB Datenpaket an Bestandskunden

Der Mobilfunkanbieter O2 kündigte vor einer Weile ein Geschenk für seine Kunden an und hierbei handelt es sich, wie heute bekannt wurde, um ein Datenpaket mit 15 Gigabyte Freivolumen für alle Bestandskunden. Das Datenpaket erhält jeder Bestandskunde, unabhängig davon ob er einen Prepaid-Tarif oder Postpaid-Tarif von O2 nutzt.

Der Bestandskunde muss allerdings zwei Voraussetzungen erfüllen, einmal die Verwendung einer SIM-Karte, die LTE unterstützt und als zweites eine einmalige Nutzung der „Mein O2“-App. Das Freivolumen wird für einen Zeitraum von vier Wochen gewährt und muss über einen Start der App aktiviert werden. Verfügbar ist das Datenpaket im Aktionszeitraum vom 5. September bis 4. Oktober 2017 unter den Punkt „Tarif & Optionen“ und kostenlos buchbar.

Seine Kunden möchte O2 per SMS über die laufende Aktion informieren und will dabei auf seine App „Mein O2“ aufmerksam machen. Das Freivolumen wird nicht sofort erscheinen, sondern nach und nach bei den Kunden freigeschaltet. Das zusätzliche Freikontigent an Datenvolumen muss nicht gekündigt werden.

Von dem Freivolumen werden vor allem Kunden profitieren, die viel und stundenlang mobil im Internet per Smartphone oder Tablet surfen möchten. Bei O2 können Kunden zu ihren Tarif ein Smartphone wie das Apple iPhone 7, Samsung Galaxy S8 oder Nokia 8 bestellen. Das bestellte Smartphone kann per Einmalzahlung oder Ratenkauf bezahlt werden.

Congstar Allnet Flat Geburtstag-Special verlängert

congstarDer Mobilfunkdiscounter Congstar feiert in diesem seinen zehnten Geburtstag und aus diesem Anlass wurde jetzt das bestehende Geburtstags-Special auf den 30. September 2017 verlängert. Von der Aktion profitieren alle Bestands- und Neukunden, die eine Allnet Flat oder Allnet Flat Plus Tarif buchen. Bei Buchung des Geburtstags-Datenturbos gewährt Congstar zusätzlich bis zu 10 GB Freivolumen monatlich. Das Datenvolumen erhalten Kunden dauerhaft oder bis sie den Datenturbo deaktivieren.

Die Congstar Allnet Flat Plus kostet 25,00 Euro pro Monat, bietet eine Allnet Flatrate für alle Netze, eine SMS-Flat und 10 GB Freivolumen mit bis zu 42 Megabit Bandbreite im Downstream. Der zweite Tarif Congstar Allnet Flat für 20,00 Euro monatlich umfasst eine Allnet Flatrate, 5 GB Freivolumen und 9 Cent pro SMS. Die Vertragslaufzeit aller Allnet Flats des Anbieters und bei der Congstar Smart beläuft sich auf zwei Jahre.

Bei Congstar Smart sind es 1000 Megabyte zusätzliches Datenvolumen zu den 300 Freiminuten für alle Netze und 100 Frei-SMS. Wer sich bei den drei Tarifen ohne Mindestlaufzeit entscheidet, der zahlt den gleichen Preis wie mit Vertragslaufzeit. Die Kosten für den Datenturbo belaufen sich bei der Congstar Allnet Plus auf 25,00 Euro, bei der Allnet Flat sind es 20,00 Euro und 10,00 Euro bei der Congstar Smart.

Die Geburtagsaktion dauert noch 32 Tage und endet am 30. September 2017, weshalb sich interessierten Anwender eine gewisse Zeit bleibt.

Lamborghini-Smartphone Alpha One kostet rund 2100 Euro

news-handyDas Unternehmen Tonino Lamborghini hat mit dem Alpha On ein Lamborghini-Smartphone vorgestellt und kostet über 2000 Euro. Das Luxus-Smartphone wurde in ein Gehäuse aus Liquid Metal und Leder eingebettet. Das Design wirkt mächtig und ein wenig übertrieben.

Als CPU arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 820 Quadcore-Prozessor mit vier Kernen und kam im März 2015 auf den Markt. Unterstützt wird der Prozessor von 4 GB RAM Arbeitsspeicher. Das Display hat eine Größe von 5,5 Zoll bei 2560*1440 Pixel Auflösung und sorgt für eine kristallklare Darstellung aller Bildschirminhalte. Der Flashspeicher von 64 GB ist per microSD-Karte erweiterbar. Auf der Rückseite befindet sich die Hauptkamera mit 20 Megapixel Auflösung, optischen Bildstabilisator und einer 4K-Videoaufnahmefunktion. Wie hoch die Auflösung der Frontkamera ist, darüber veröffentlichte der Hersteller keine Informationen.

Ein dedizierter DAC-Chip soll Herstellerangaben zufolge beim Alpha One für eine bessere Wiedergabe von Audiosignale sorgen, als es bei anderen Smartphones der Fall ist und Dolby Atmos wird unterstützt. Die zwei integrierte Lautsprecher wurde nach vorne ausgerichtet. Die Kapazität des Akkus liegt bei 3250 Milliamperestunden mit einer Sprechzeit von 24 Stunden und im Bereitschaftsmodus sollen es 12 Tage sein. Google Android 7.0 Nougat wurde als Betriebssystem installiert und das Alpha One kann mit zwei SIM-Karten betrieben werden.

Das Alpha One ist im Onlineshop von Tonino Lambhorgini ab sofort für umgerechnet rund 2100 Euro bestellbar. Der Käufer erhält das Smartphone mit Lederhülle und Ladekabel, doch ein Ladegerät muss extra zugekauft werden. Im Zusammenspiel mit einem Smartphone-Tarif und Allnet-Flatrate können Kunden das Alpha One optimal nutzen, indem zwischen beruflichen und privaten Telefonate getrennt wird.

suchticker.de