Outdoor-Smartphone Kyocera Torque kommt nach Deutschland

news-tabletDas Outdoor-Smartphone Kyocera Torque kommt auf den deutschen Markt. Einen genauen Zeitpunkt für die Markteinführung und den Preis gab der japanische Hersteller nicht bekannt. Das 4,5 Zoll Display verfügt über eine Auflösung von 1280*720 Pixeln und wird nur durch normales Glas vor Kratzern geschützt. Als zentrale Recheneinheit arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 400 Quadcore-Prozessor mit 1,4 Gigahertz Taktfrequenz in dem Smartphone und wird bei seiiner Arbeit von 2 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher unterstützt.

Der interne Flashspeicher beträgt 16 Gigabyte und kann per microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Das robuste Gehäuse nach MIL-STD 810G Standard gefertigt, soll das Smartphone vor Stößen, Erschütterungen, extremen Temperaturen und Vibrationen schützen. Nach dem IP68-Standard besteht ein zusätzlicher Schutz gegen Staub und Wasser.


Die Kommunikationsstandards GPRS, GSM, UMTS, WLAN, LTE und Bluetooth 4.0 werden unterstützt. Zur mobilen Bezahlung steht ein NFC-Chip zur Verfügung und ein GPS-Modul wurde ebenfalls verbaut.

Die Funktion Smart Sonic Receiver sorgt Herstellerangaben zufolge für klare Telefongespräche in lauten Umgebungen. Die Rückseite bietet eine 8 Megapixel Digitalkamera mit LED-Licht, während sich auf der Frontseite eine 2 Megapixel Kamera für Selfies befindet.

Im Bereitschaftsmodus soll die Akkulaufzeit mehr als 40 Tagen liegen und die Gesprächszeit sich mit einer Akkuladung auf bis zu 27 Stunden belaufen. Der Akku kann nicht ausgetauscht werden und ist ein Nachteil des Outdoor-Smartphone. Auf dem Kyocera Torque läuft Google Android 4.4 Kitkat als Betriebssystem.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

suchticker.de