Sailfish-Smartphone Jolla ausverkauft

news-handy-girl3Das Smartphone Jolla läuft mit dem alternativen Betriebssystem Sailfish und konnte bis Mitte Juli vorbestellt werden. Nach Herstellerangaben waren die Vorbestellungen hoch und daher sei das Smartphone vorerst ausverkauft. Die Käufer stammen den Firmenangaben zufolge aus 136 Ländern und im Herbst sollen Besteller, die nicht zum Zuge kamen eine Nachlieferung des Jolla erhalten.

Die Auslieferung des ersten Jolla erfolge dem finnischen Unternehmen nach zum Jahresende. Bei Jolla handelt es sich um eine Gruppe ehemaliger Nokia-Entwickler, die sich zum Ziel gesetzt haben eine Alternative zu Google Android zu bieten und setzen dabei auf das Betriebssystem Sailfish OS welches auf Meego basiert. Das Meego-System wurde gemeinsam von Nokia und Intel entwickelt aber der Erfolg blieb aus während das Entwicklerteam darin durchaus Potential sah.

Das Betriebssystem wurde überarbeitet und moderner gestaltet. Technisch bietet das Jolla einen 4,5 Zoll Touchscreen, eine 8 Megapixel Digitalkamera, einen 16 GB Flashspeicher, einen auswechselbaren Akku und einen leistungsstarken Prozessor. Der interne Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden. Der Kaufpreis beläuft sich Herstellerangaben nach auf etwa 400 Euro. Als Alternative zum Marktführer Google Android könnte sich Sailfish erfolgreich etablieren, wenn die Smartphones über eine gute Ausstattung verfügen und leicht bedienbar sind.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

suchticker.de