Smartphone-Markt – Apple iPhone auf zweiten Platz

Der kalifornische Technologiekonzern Apple konnte im Jahr 2012 weltweit 136,8 Millionen Apple iPhone absetzen und entspricht einer Steigerung von 46,9 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2011. Im Gesamtjahr 2012 erreichte das Apple iPhone einen Marktanteil von 25,1 Prozent während Samsung mit seinen Galaxy-Modellen und 39,6 Prozent Anteil sich die Marktführerschaft sichern konnte. Samsung konnte insgesamt 215,8 Millionen Einheiten verkaufen und entspricht einer Steigerung von 129,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Hersteller Nokia, HTC und RIM belegten die letzten drei Plätze. Der Smartphone-Markt befindet sich seit Jahren in einer Boomphase und es werden verstärkt Smartphones mit großen Displays angeboten. Der Gesamtabsatz hatte sich im Jahr 2012 auf 545,2 Millionen Smartphones belaufen und entspricht einer Steigerung von 10,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das mobile Betriebssystem Google Android konnte seinen Marktanteil ausbauen und etablierte sich als stärkster Konkurrent von Apple.

Die Smartphone-Modelle deren Displays eine Größe von 3,5 bis 5 Zoll aufweisen, werden bei den Verbrauchern immer beliebter und darauf reagieren die Hersteller entsprechend. Ein modernes Smartphone mit aktueller Ausstattung wie einem 3,5 Zoll Touchscreen, einem Dualcore-Prozessor, 16 GB internen Speicher und Google Android als Betriebssystem kostet heute 150 bis 400 Euro. Die meisten Smartphone-Modelle unterstützen WLAN, HSDPA, UMTS und Bluetooth. Vor dem Kauf eines Smartphones sollten die auf dem Markt erhältlichen Modelle verglichen werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

suchticker.de