Smartphone-Preise sinken rapide

news-handy-girl3Nach den aktuellen Zahlen der Marktforschungsfirma IDC befinden sich die Preise für Smartphones im freien Fall. Vor einem Jahr mussten noch durchschnittlich umgerechnet 285 Euro gezahlt werden und heute sind es 248 Euro geworden. Die Preise ehemaliger Top-Smartphones weisen den stärksten Preisverfall schon wenige Monate nach der Markteinführung auf. Der hohe Kaufpreis zur Markteinführung zeichnet sich hauptverantwortlich für diese Entwicklung, weil sich die Preise meist über 500 Euro belaufen. Vor allem bei Smartphone-Modellen die mit einem weniger gefragten Betriebssystem laufen wurde ein rapider Preisrückgang festgestellt.

Ein Smartphone mit Windows Phone als Betriebssystem ist heute bereits für weniger als 200 Euro erhältlich und bietet selbst bei den Einsteigermodellen eine erstklassige technische Ausstattung. Vier Wochen vor Weihnachten dürften die Preise noch weiter sinken und bedeutet dass viele Smartphones unter dem Weihnachtsbaum zu finden sein werden. Die Spitzenmodelle wie das Samsung Galaxy S4, Apple iPhone 5s oder das HTC One werden so selbst für Leute mit kleinen Budget erschwinglich. Neue Betriebssysteme wie Sailfish und Firefox OS werden sich ebenfalls auf den Smartphone-Markt auswirken, da nicht jeder Apple iOS oder Google Android als Betriebssystem auf seinem Smartphone haben möchte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

suchticker.de