Lenovo kauft Motorola Mobility von Google

news-handy2Der chinesische Computerkonzern Lenovo hat die Übernahme von Googles Smartphone-Bereich Motorola Mobility abgeschlossen. Das Unternehmen will auf dem Smartphone-Markt mit der Marke Motorola seinen Marktanteil ausbauen. Der Kaufpreis beläuft sich auf 2,91 Milliarden US-Dollar und mit dem Abschluss des Zukaufs belegt Lenovo weltweit den dritten Platz unter den Smartphone-Herstellern. Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt mit 660 Millionen US-Dollar Barzahlung, rund 520.000 neuen Aktien im Wert von 750 Millionen US-Dollar und einem 1,5 Milliarden US-Dollar umfassenden dreijährigen Schuldscheindarlehen.

Nach Konzernangaben soll Motorola Mobility bereits innerhalb von sechs Quartalen die Gewinnzone erreichen. Alle 3500 Mitarbeiter werden übernommen und Lenovo darf die Motorola-Patente per Lizenz zur Entwicklung von Mobilfunk-Produkten nutzen. Der überwiegende Teil der Patente verbleibt bei Google. Auf den Smartphones wird unter dem Motorola-Logo künftig der Schriftzug Lenovo stehen.


Im August 2011 hatte Google den US-Handyhersteller für 12,5 Milliarden US-Dollar übernommen und dies vor allem wegen der wertvollen zukunftsweisenden Patente. Die Lenovo-Smartphones werden in Deutschland vorerst nicht erhältlich sein. In den USA und Asien sind die Smartphone-Modelle des chinesischen Herstellers allerdings schon länger erhältlich. Auf dem Computermarkt entwickelte sich Lenovo mittlerweile zum führenden Hersteller.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

suchticker.de