Smartphone-Markt weltweit zweistellig gewachsen

Weihnachten-1Der weltweite Smartphone-Markt befindet sich weiter im Aufwind und legte der Absatz im dritten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent auf 353 Millionen Smartphones zu. Nach Einschätzung der Marktforscher werden in vier bis fünf Jahren alle ausgelieferten Handys Smartphones sein. Der indische Markt für Smartphones verzeichnet ein rapides fast grenzenloses Wachstum. Chinesische Hersteller wie Xiaomi, ZTE und Huawei profitieren von dieser Entwicklung, weil sie sich für über 50 Prozent der gebauten Smartphones verantwortlich zeichnen.

Das südkoreanische Unternehmen Samsung erreichte einen Marktanteil von 23,7 Prozent und konnte 83,5 Millionen Smartphones im dritten Quartal 2015 absetzen. Auf den zweiten Platz landete Apple mit 13,1 Prozent Marktanteil. Die chinesischen Hersteller Huawei, Lenovo und Xiaomi folgen mit 7,1 Prozent sowie zwei mal 4,9 Prozent auf den letzten drei Plätze der Top 5 der größten Smartphone-Hersteller der Welt.


Auf dem Betriebssystem-Markt ist Google Android mit rund 85 Prozent und werde Gartner zufolge in absehbarer Zeit so bleiben. Der Nachzügler Microsoft Windows wird in den kommenden drei bis vier Jahren mit weniger als drei Prozent Marktanteil auf einem geringen Level verharren. Von den verkauften Smartphones im genannten Zeitraum waren lediglich 1,7 Prozent mit Windows ausgestattet. Microsoft strebte eigentlich eine starke Marktstellung von bis zu 20 Prozent Marktanteil an.

Ein Nischendasein von 0,3 Prozent fristet Blackberry, weshalb der der kanadische Hersteller Blackberry mit dem Blackberry Priv nun sein erstes Android-Smartphone auf den Markt brachte und es dürften weitere Blackberry-Modelle mit Google Android als Betriebssystem geplant sein.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

suchticker.de