SMS noch immer sehr beliebt

news-handy2Nach den aktuellen Zahlen der „TK-Marktstudie 2013“ des Branchenverbandes VATM bleibt die SMS so beliebt wie nie. Jeden Tag versenden die Deutschen demnach 168 Millionen Kurznachrichten und dies trotz der starken kostenlosen Konkurrenz wie WhatsApp. Im Vergleich zum Vorjahr werden sogar 8,6 Millionen mehr SMS-Nachrichten verschickt und entspricht einem Plus von 5,4 Prozent.

Das mobile Telefonieren mit Handy oder Smartphone gewinnt ebenfalls an Bedeutung, da täglich 309 Millionen Minuten lang Telefonate geführt werden. Die Festnetz-Anrufe verlieren hingegen und zwar von 488 auf rund 478 Millionen Minuten täglich. Der Short Message Service (SMS) existiert in seiner heutigen Form seit dem Jahr 1992. Damals verschickte der Ingenieur Neil Papworth am 3.Dezember 1992 die weltweit erste Kurznachricht. In der Anfangszeit wurden keine Gebühren für den SMS-Versand erhoben aber die Mobilfunkanbieter erkannten schließlich die Gewinnmöglichkeiten.

Der SMS-Versand wurde kostenpflichtig und so müssen 3 bis 39 Cent für eine SMS bezahlt werden. Die kostenlosen Messagingdienste wie WhatsApp konnten sich gegenüber dem SMS-Dienst zwar erfolgreich etablieren aber noch nicht bei jedem Handynutzer durchsetzen. Heute erhalten Kunden bei den Mobilfunkanbietern auch SMS-Flatrates mit denen Kurznachrichten in bestimmte oder alle Mobilfunknetze gratis versendet werden können.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

suchticker.de