SMS wird 20 Jahre alt

Der Kurznachrichtendienst SMS feiert am heutigen 3.Dezember 2012 seinen 20.Geburtstag. Der Software-Entwickler Neil Papworth hatte damals die erste SMS-Nachricht verschickt und dabei handelte es sich um Weihnachts-Grüße. Der Empfänger war ein Manager des britischen Telekommunikationskonzerns Vodafone. Im Jahr 2011 sind rund 55 Milliarden SMS versendet worden. Zur Anfangszeit war der SMS-Versand noch kostenpflichtig und zwar wurden damals 20 Cent pro Nachricht berechnet. Der IT-Branchenverband Bitkom erwartet für dieses Jahr nur ein leichtes Wachstum auf 58 Milliarden SMS.

Jedoch verliert der Kurznachrichtendienst verstärkt an Bedeutung gegenüber den Alternativen wie Whatsapp. Nach einer Studie der Marktforschungsfirma Ovum haben die Mobilfunkanbieter durch die SMS-Alternativen weltweit 14 Milliarden US-Dollar Einnahmen verloren und bis 2016 rechnen die Marktexperten mit einem Rückgang von 54 Milliarden US-Dollar. Jede SMS ist auf 160 Zeichen beschränkt und führte zu Abkürzungen wie LOL oder HDL für „Hab dich lieb“ wodurch der Kurznachrichtendienst praktisch als veraltet gilt.

Die Mobilfunkanbieter haben heute SMS-Flatrates im Angebot mit denen der SMS-Versand kostenlos ist. Wer oft SMS versendet für den kann sich eine SMS-Flatrate besonders gut rechnen indem Geld gespart wird. Die Flatrate beinhaltet meistens ein freies monatliches Kontigent an Kurznachrichten welche der Kunde verschicken kann.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

suchticker.de