Telefonica schluckt E-Plus

news-tabletDer spanische Telekommunikationskonzern Telefonica übernimmt nach einer mehrjährigen Verhandlung mit KPN den Mobilfunkanbieter E-Plus für 5 Milliarden Euro. Der Firmenkauf erfolgt mit einer Barzahlung von 5 Milliarden Euro und einem Anteil von 17,6 Prozent an Telefonica Deutschland. Nach Konzernangaben würden sich die Synergien auf dem deutschen Mobilfunkmarkt mit der Übernahme auf 5 bis 5,5 Milliarden Euro belaufen. Die Aktionäre von KPN müssen allerdings noch ihre Zustimmung erteilen, bevor der Kauf durch Telefonica abgeschlossen werden kann.

„In Deutschland implementieren wir aktuell die nächste Phase unserer Strategie als datenzentrierter Herausforderer im deutschen Mobilfunkmarkt. Dieses führte bereits im ersten Halbjahr 2013 zu starken Zuwächsen im Vertragskunden- und Datengeschäft. Ich kann versichern, dass wir weiterhin mit voller Konzentration im Sinne unserer Kunden, Mitarbeiter und Partner an der operativen Umsetzung dieser Strategie arbeiten.“, erklärte Thorsten Dirks, der Vorsitzende der Geschäftsführung der E-Plus Gruppe. Die Wettbewerbszentrale muss den Firmenkauf noch genehmigen. Nach der Fusion zwischen E-Plus und Telefonica Deutschland wird der Jahresumsatz den Angaben nach bei 8 Milliarden Euro liegen.

Quelle: Pressemitteilung Telefonica Deutschland

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

suchticker.de