Vodafone mit Red-Mobilfunktarifen erfolgreich

vodafone2Der Telekommunikationskonzern Vodafone veröffentlichte vergangene Woche seine Zahlen für das dritte Quartal 2014. Die Zahl der Mobilfunkkunden belief sich auf 31,7 Millionen und sind 228.000 Kunden weniger als ein Jahr zuvor. Bei den Postpaid-Verträgen konnte ein Anstieg von rund 380.000 auf 15,6 Millionen Kunden verbucht werden. Der Serviceumsatz kletterte auf 1,57 Milliarden Euro und sind 1,6 Prozent mehr als im zweiten Quartal des gleichen Jahres.

Im Vergleich zum dritten Quartal des Vorjahres ging der Umsatz im Servicebereich allerdings um 3,5 Prozent zurück. Die Vodafone Red Mobilfunktarife werde von 3,8 Millionen Vertragskunden verwendet und entspricht einem Zuwachs von 400.000 Kunden gegenüber 2013.


Alle Neukunden erhalten bei Bestellung eines Red-Tarifs ab sofort einen kostenlosen Probemonat des Video on Demand Anbieters Netflix dazu. Im Dezember sollen Konzernangaben zufolge die Red-Bestandskunden ein Breitband-Upgrade auf 100 Megabit pro Sekunde erhalten. Das neue Komplettangebot »All-in-One« vereint Festnetz und Mobilfunk in ein Paket.

Bestellt werden kann der Kombi-Tarif ab dem 27.November 2014 und soll als Konkurrenz zum Komplettpaket Magenta EINS der Deutsche Telekom AG etabliert werden. Sein bestehendes Mobilfunknetz hat Vodafone in den vergangenen Monaten stark modernisiert. Vor allem wurde das Netz mit der drahtlosen Funktechnik LTE aufgerüstet, wodurch sich die Bandbreite in den ersten Großstädten künftig auf 225 Megabit pro Sekunde belaufen soll.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

suchticker.de