Android 7.0 Nougat

Huawei Honor 7X erscheint in Deutschland

Das neue Smartphone Huawei Honor 7X ist der Nachfolger des Huawei Honor 6X und kommt Anfang Dezember auf den deutschen Markt. Auf dem 5,93 Zoll Display im 2:1-Format werden eine Auflösung von 2160*1080 Pixeln geboten und die Ränder schmal geschnitten. Die vier Ecken des Gehäuses verfügen nach Herstellerangaben über einen Spezialschutz, wodurch das Mittelklasse-Smartphone auch leichte Stürze vom Tisch oder der Hand überstehen soll.

Die Hauptkamera auf der Rückseite arbeitet mit 16 Megapixel Auflösung und einem 2 Megapixel Bildsensor. Die zwei Megapixel nehmen Tiefenschärfeinformationen auf, die es dem Nutzer erlaubt den Fokus im Foto nachträglich anzupassen. Auf der Frontseite wurde eine 8 Megapixel Zweitkamera für Videotelefonate und Selfies verbaut.


Als CPU dient ein Kirin 655 Octacore-Prozessor, der mit acht Kernen ausgestattet ist und mit 2,36 GHz bzw. 1,7 GHz Taktfrequenz arbeiten. Unterstützung erhält der Prozessor von 4 GB RAM Arbeitsspeicher. Der Flashspeicher beläuft sich auf 64 GB und ist mit einer microSD-Karte um bis zu 256 GB erweiterbar. Ein Fingerabdrucksensor wurde auf der Gehäuserückseite integriert.

Die Kommunikationsstandards LTE, WLAN und UMTS werden unterstützt. Mobile Navigation wird per GPS gewährleistet. Ein micro-USB-Port, Kopfhöreranschluss und DualSIM-Slot stehen zur Verfügung. Google Android 7.0 Nougat wurde als Betriebssystem auf dem Huawei Honor 7X installiert. Die Akkulaufzeit soll bei bis zu 1,5 Tagen mit einer Akkuladung bei durchschnittlicher Nutzung liegen.

Zu welchen Preis das Huawei Honor 7X erhältlich sein wird, gab der Hersteller noch nicht bekannt. Der Preis dürfte sich auf dem Niveau seines Vorgängermodells von rund 250 Euro bewegen. In Verbindung mit einer attraktiven LTE-Flatrate lässt sich das Smartphone optimal zum mobilen Surfen nutzen.

Nokia 2 kommt 2018 auf deutschen Markt

Das Einsteiger-Smartphone Nokia 2 erscheint 2018 in Deutschland und wird zu einem Preis von 119 Euro erhältlich sein. Die Akkulaufzeit liegt nach Angaben des Herstellers HMD Global bei bis zu zwei Tagen. Das Smartphone ist in einem Aluminium-Unibody eingebettet, während die Rückseite aus Polycarbonat gefertigt wurde und dadurch gut in der Hand liegen dürfte. Zur Auswahl steht das Nokia 2 in zwei Varianten mit einer Single-SIM und Dual-SIM.

Auf dem 5 Zoll Display wird mit einer Auflösung von 1280*720 Pixeln gearbeitet und dank Gorilla Glass 3 vor Kratzern bewahrt. Im Nokia 2 arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 212 Quadcore-Prozessor, dessen vier Kerne mit maximal 1,3 Gigahertz getaktet sind und Unterstützung von 1 GB RAM erhalten. Der interne Flashspeicher beträgt 8 GB und per microSD-Karte um 256 GB erweiterbar.

Die Hauptkamera auf der Rückseite nimmt mit 8 Megapixeln Auflösung auf und für die Zweitkamera stehen 5 Megapixel bereit. Vom Einsteiger-Smartphone werden die Kommunikationsstandards WLAN, LTE, Bluetooth 4.1 und die mobile Navigation per GPS unterstützt. Abgerundet wurde die Ausstattung mit einem 3,5 mm Klinkenanschluss und einem microUSB-Port. Google Android 7.0 Nougat läuft als Betriebssystem auf dem solide verarbeiteten Smartphone, doch ein Update auf Google Android 8.0 Nougat wurde bereits angekündigt.

Im Handel soll das Nokia 2 in zwei unterschiedlichen Schwarztönen und Weiß für 119 Euro ab dem kommenden Jahr für weniger als 120 Euro auf dem deutschen Markt erhältlich sein. Die Markteinführung in andere Länder wird Herstellerangaben zufolge Mitte November erfolgen. In Kombination mit einer Allnet-Flat lässt sich das Smartphone optimal nutzen und bei der DualSIM-Variante sogar mit zwei unterschiedlichen Tarifen.

Xiaomi expandiert mit Xiaomi Mi A1 nach Europa

Das chinesische Unternehmen Xiaomi gilt als aufsteigender Stern auf dem hart umkämpften Smartphone-Markt und sorgt vor allem mit qualitativ hochwertigen Smartphones wie Tablets zu günstigen Preisen für Aufmerksamkeit. Bislang mussten die Geräte über Gearbest oder anderen Händlern importiert werden. Jetzt strebt der Hersteller mit dem Smartphone Xiaomi Mi A1 nach Spanien in den europäischen Markt und bietet es dort für 229 Euro an. Deutsche Anwender können es ohne Probleme zu sich nach Hause senden lassen.

Technisch wurde das Xiaomi Mi A1 mit einem 5,5 Zoll Full HD-Display, Qualcomm Snapdragon 625 64 Bit Octacore-Prozessor, 4 GB RAM, 64 GB Flashspeicher, einer 12 Megapixel Dualkamera, Fingerabdruckscanner, Infrarotsender und USB C-Port ausgestattet.

Der Flashspeicher ist erweiterbar und bei Bedarf kann das Smartphone mit zwei SIM-Karten genutzt werden. Eingebettet ist das Xiaomi Mi A1 in einem attraktiven schmalen Metallgehäuse. Google Android 7.1 Nougat wurde als Betriebssystem installiert und Anwender profitieren von einer zweijährigen Update-Garantie. Der effiziente Qualcomm Snapdragon 625 Octacore-Prozessor sorgt im Zusammenspiel mit dem leistungsstarken Akku für eine Laufzeit von bis zwei Tagen. In Verbindung mit einer Smartphone-Flatrate und einer Allnet-Flat lässt sich das Xiaomi Mi A1 optimal für berufliche wie private Telefonate nutzen.

suchticker.de