Android-Smartphone

Kodka Ektra – Erstes Kamera-Smartphone von Kodak

Weihnachten-1Das Kodak Ektra ist das erste Kamera-Smartphone des US-Kameraherstellers Kodak und wird ab Dezember 2016 für 499 Euro erhältlich sein. Die Besonderheit ist das Gehäuse welches an das Design der Kodak Ektra aus dem Jahr 1941 erinnert und auf der Rückseit eine Kameralinse mit rund zwei Zentimeter im Durchmesser zeigt.

Als zentrale Recheneinheit wurde ein Mediatek Helios X20 Decacore-Prozessor mit elf Kernen gewählt, die mit jeweils 2,3 GHz getaktet wurden und Unterstützung von 3 GB RAM erhalten. Die Hauptkamera auf der Gehäuserückseite arbeitet mit 21 Megapixel Auflösung und einem Dual-LED-Blitz. Selfies und Videotelefonate können mit der 13 Megapixel Frontkamera gemacht werden. Der interne Speicher von 32 GB ist per microSD-Karte um 128 GB erweiterbar.


Bei den Sensoren stehen Umgebungslicht, Beschleunigungssensor, Gyroskop, E-Kompass und ein Annäherungssensor zur Verfügung. Im Kommunikationsbereich stehen alle modernen Standards inklusive LTE zur Nutzung bereit. Mobile Navigation wurde mit GPS und Glonass verbaut. Auf dem 5 Zoll FullHD IPS-Display werden alle Bildschirminhalte erstklassig dargestellt und Google Android 6.0 Marshmallow wurde als Betriebssystem installiert. Wer gerne unterwegs fotografiert, dem sei das Kodak Ektra Kamera-Smartphone zum Kauf empfohlen. Die Markteinführung erfolgt im Dezember und somit könnte man das Kodak Ektra auch zusammen mit einem passenden Smartphone-Tarif als Weihnachtspräsent verschenken.

Einsteiger-Smartphone Wileyfox Swift zum Sparpreis

news-handy-girl3Das Einsteiger-Smartphone Wileyfox Swift kann bei Amazon derzeit für einen Preis von 140 Euro mit 40 Euro Ersparnis gegenüber dem Normalpreis erworben werden. Auf dem 5 Zoll Display wird eine Auflösung von 1280*720 Pixeln geboten und sorgt für eine kristallklare Darstellung aller Bildschirminhalte. Die verbaute Hauptkamera arbeitet mit 13 Megapixel Auflösung, bietet einen Autofokus und ein Dual-Blitzlicht. Die Zweitkamera auf der Frontseite dient mit 5 Megapixel Auflösung der Videotelefonie und eignet sich für Selfies.

Der Flashspeicher beträgt 32 GB und kann mit einer microSD-Karte um bis zu 64 GB erweitert werden. Bei der CPU entschied sich der Hersteller beim Wileyfox Swift für ein Qualcomm Snapdragon 410 Quadcore-Prozessor, dessen vier Kerne mit jeweils 1,2 GHz getaktet wurden und Unterstützung von 2 GB RAM erhalten.

Der Mobilfunkstandard LTE wird unterstützt und mit dem DualSIM-Slot ist das Smartphone mit zwei SIM-Karten nutzbar. Zur mobilen Navigation steht GPS bereit. Der wechselbare Akku soll Herstellerangaben zufolge eine Akkulaufzeit von einem Tag haben. Als Betriebssystem wurde Cyanogen OS basierend auf Google Android installiert.

Das Wileyfox Swift kann mit einer Smartphone-Flatrate oder LTE-Flatrate zum mobilen Surfen genutzt werden. Zum Schnäppchenpreis von 140 Euro ist das Smartphone nur zeitlich befristet eine Woche lang erhältlich. Wer ein solides preiswertes Smartphone sucht, der sollte sich das Modell mal anschauen.

LTE-Smartphone Medion X5004 bei Aldi Nord

news-handy-girlDas LTE-Smartphone Medion X5004 kann ab dem 10.Dezember 2015 für 199 Euro in den Filialen der Discounterkette Aldi Nord erworben werden. Die Auflösung des 5 Zoll großen IPS-Display beläuft sich auf 1920*1080 Pixel und geschützt wird der Bildschirm mit Gorilla Glass.

Als CPU wurde eine Qualcomm Snapdragon 615 Octacore-Prozessor mit 1,5 Gigahertz Taktfrequenz pro Kern verbaut. Bei seiner Arbeit wird der Achtkern-Prozessor von 2 GB RAM unterstützt. Der interne Flashspeicher beträgt 16 GB und kann mit einer microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden. Die Kapazität des Akku beläuft sich auf 2600 Milliamperestunden, was Samsung zufolge für bis zu 640 Minuten Gesprächszeit und maximal 93 Stunden im Bereitschaftsmodus reichen soll.

Die Hauptkamera auf der Rückseite nimmt Fotos mit 13 Megapixeln auf, bietet einen LED-Blitz, Autofokus und Digitalzoom. Auf der Frontseite befindet sich eine 5 Megapixel Kamera für Selfies und Videotelefonate.

Mobil gesurft werden kann per WLAN, UMTS, HSDPA und LTE. Bei LTE steht eine Bandbreite von bis zu 150 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. Per Bluetooth 4.0 lassen sich Daten zwischen dem Medion X5004 und einem anderen Gerät drahtlos austauschen.

Als Besonderheit verfügt das Smartphone über einen DualSIM-Slot, mit dem zwischen privaten und beruflichen Telefonate besser getrennt werden kann. Ein UKW-Radio und Kopfhöreranschluss sind ebenfalls verfügbar. In Verbindung mit einem LTE-Tarif kann man das Medion X5004 optimal für das mobile Surfen unterwegs nutzen.

Sony Xperia M4 Aqua kostet 219 Euro bei Aldi Nord

Simmkarten-2Bei Aldi Nord kann das Mittelklasse-Smartphone Sony Xperia M4 Aqua ab dem 12.November 2015 für 219 Euro erstanden werden. Geboten wird eine gute technische Ausstattung und hohe Verarbeitungsqualität.

Die Auflösung des 5 Zoll IPS-Display wurde auf 1280*720 Pixel festgelegt und als CPU wurde ein Qualcomm Snapdragon 615 Octacore-Prozessor verbaut dessen acht Kerne eine Taktfrequenz von 1,4 Gigahertz aufweisen. Die ersten vier Kerne sind mit 1,4 und die übrigen Rechenkerne mit 1,0 Gigahertz getaktet. Der Adreno 405 Grafikchipsatz und 2 GB RAM leisten unterstützende Arbeit. Der Flashspeicher kann von 8 GB per microSD-Karte um bis zu 200 GB ausgebaut werden.

Die Hauptkamera auf der Rückseite bietet 13 Megapixel Aufllösung, Autofokus, FullHD-Videofunktion, HDR-Fotoaufnahmefunktion, einen Stabilisator für Bilder und Videos. Die Frontseite beherbergt eine 5 Megapixel Kamera für Selfies, HD-Videoaufnahmen und Videotelefonate. Alle Kommunikationsstandards inklusive UMTS, WLAN, Bluetooth und LTE werden unterstützt. Mobil navigiert werden kann per GPS und Glonass.

Das Sony Xperia M4 Aqua hat ein wasserdichtes und staubdichtes Gehäuse. Das Betriebssystem Google Android 5.0 Lollipop läuft auf dem Smartphone. Die Käufer erhalten es mit einem Aldi Talk Prepaid-Paket mit 10 Euro Startguthaben aber das Sony Xperia M4 Aqua hat kein SIM-Lock und kann daher mit jeder SIM-Karte betrieben werden.

LG Google Nexus 5X vorgestellt und vorbestellbar

news-handy-girlDas Unternehmen LG Electronics und Google haben mit dem Google Nexus 5X ein neues Smartphone im Rahmen ihrer dritten Zusammenarbeit vorgestellt. Auf dem 5,2 Zoll Full HD IPS-Display steht eine Auflösung von 1920*1080 Pixeln mit 423 PPI Pixeldichte zur Verfügung. Bei der CPU handelt es sich um einen Qualcomm Snapdragon 808 Sixcore-Prozessor mit sechs Kernen und 1,8 Gigahertz Takfrequenz pro Kern. Der Prozessor wird von 2 GB RAM Arbeitsspeicher unterstützt.

Die Rückseite bietet eine Hauptkamera mit 12,3 Megapixel Auflösung und für Selfies steht eine 5 Megapixel Kamera bereit. Im Bereich Kommunikation besteht Unterstützung für UMTS, LTE, WLAN, HSUPA und HSDPA. Ein drahtloser Datenaustausch kann per Bluetooth 4.0 erfolgen und per NFC lassen sich zum Beispiel in einer Tankstelle oder Kiosk kleine Einkäufe bezahlen. Als Betriebssystem wurde Google Android 6.0 Marshmallow installiert und ist die aktuellste Version des beliebten OS. Ein USB-C Port wurde ebenso verbaut. Mobile Navigation kann per GPS genutzt werden.

Das LG Google Nexus 5X kann ab sofort im Google Play Store zu einem bislang noch unbekannten Preis vorbestellt werden. Der Käufer kann zwischen den Gehäusefarben Quarz, Ice und Carbon wählen. In Verbindung mit einer Smartphone-Flatrate kann mit dem leistungsstarken Smartphone optimal gearbeitet werden. Die Auslieferung des Marshmallow-Smartphone soll im November erfolgen.

Neues Smartphone LG Class vorgestellt

news-tabletDer asiatische Hersteller LG Electronics hat mit dem LG Class F620 ein neues Smartphone vorgestellt. Das fünf Zoll große HD-Display wurde leicht gewölbt und die Rückseite wurde mit einer Glasabdeckung versehen. Der interne Speicher von 16 GB kann per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Die Hauptkamera auf der Rückseite arbeitet mit einer Auflösung von 13 Megapixeln, während die Zweitkamera auf der Frontseite nur 8 Megapixel bietet und für Selbstaufnahmen verbaut wurde.

Bei der zentralen Recheneinheit entschied sich LG für einen Qualcomm Snapdragon 410 Quadcore-Prozessor mit 1,2 GHz Taktfrequenz, der von 2 GB RAM Arbeitsspeicher unterstützt wird. Als Betriebssystem läuft Google Android 5.1 Lollipop auf dem Mittelklasse-Smartphone.

Das Mittelklasse-Smartphone befindet sich in einem Metallgehäuse und im Bereich Kommunikation werden die Standards UMTS, WLAN, HSPA+ und LTE unterstützt. Die Markteinführung des LG Class F620 erfolgt vorerst nur im Heimatmarkt Südkorea. Zur Zeit ist unklar ob das Modell auch in Deutschland und anderen Ländern erhältlich sein wird. Auf dem deutschen Markt sind Smartphone von LG wie das LG Bello, Fino oder LG G4 verfügbar und erhielten guten Bewertungen. In Verbindung mit einer Smartphone-Flatrate kann mit einem Smartphone optimal durch das Netz gesurft werden ohne eine Kostenexplosion fürchten zu müssen.

Archos Helium 50d ab Mitte Juli im Handel

news-handy-girlDer französische Hersteller Archos hat mit dem Archos Helium 50d ein neues Smartphone vorgestellt. Die Markteinführung soll Mitte Juli 2015 erfolgen und der Preis für das Modell bei 150 Euro liegen. Der Kunde erhält das Archos Helium 50d mit zwei Wechselcovern in den Farben Storm-Blau und Stone-Grau. Auf dem 5 Zoll Display wird eine FullHD-Auflösung von 1280*720 Pixeln geboten und arbeitet mit der IPS-Technologie. Bei der verbauten CPU handelt es sich um einen Qualcomm Snapdragon 410 Quadcore-Prozessor mit 1,2 GHz Taktfrequenz, der von 1 GB RAM und einem Adreno 306 Grafikchip unterstützt wird.

Zwei Kameras sind integriert worden, die eine Auflösung von 5 und 13 Megapixel bieten. Die Hauptkamera bietet 13 Megapixel und kann Fotos in hoher Qualität aufnehmen, während die 5 Megapixel Frontkamera sich nur für Selfies und Videochats eignet. Die Kommunikationsstandards Bluetooth 4.0, UMTS, LTE, HSDPA und WLAN werden unterstützt.

Als Besonderheit verfügt das Smartphone über einen DualSIM-Slot. Der interne Speicher von 8 GB kann per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Beim Betriebssystem entschied sich Archos mit Google Android 5.1 Lollipop für eine der aktuellsten Versionen. Die Software Storage Fusion auf dem Smartphone erlaubt es den internen Speicher und die SD-Speicherkarte als einen Gesamtspeicher zu verwalten. Die Zielgruppe des Archos Helium 50d sind preisbewusste Einsteiger, die ein gut ausgestattetes Smartphone suchen und nicht auf eine solide Ausstattung verzichten wollen.

Wiko Highway Star ab Montag im Handel

news-handy2Das Smartphone Wiko Highway Star kann ab dem 20.April 2015 im deutschen Handel für 369 Euro gekauft werden. Eingebettet wurde das Android-Smartphone in ein hochwertig verarbeitetes Aluminiumgehäuse und wiegt trotzdem weniger als 125 Gramm.

Das 5 Zoll Display bietet eine Auflösung von 1280*720 Pixeln und dürfte für eine klare Darstellung aller Bildschirminhalte sorgen. Bei der CPU entschied sich der französische Hersteller für einen Octacore-Prozessor mit 1,5 Gigahertz Taktfrequenz mit Cortex A53-Kernen, der von 2 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der interne Speicher beläuft sich auf 16 GB und kann per microSD-Karte auf bis zu 64 Gigabyte erweitert werden. Auf der Rückseite befindet sich eine 13 Megapixel Digitalkamera und die Frontseite beherbergt eine 5 Megapixel Kamera. Die zwei Kameras sind jeweils miteinem LED-Blitz ausgestattet und erlauben Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen oder Dunkelheit.

Als Betriebssystem läuft Google Android 4.4.4 Kitkat auf dem Mittelklasse-Smartphone installiert. Der verbaute DualSIM-Slot bietet die Möglichkeit das Smartphone zum Beispiel mit einem beruflichen und privaten Prepaid-Tarif zu betreiben. Der Breitband-Funkstandard LTE wird unterstützt, was ein mobiles Surfen mit bis zu 100 Megabit Bandbreite ermöglicht. Erhältlich ist das Wiko Highway Star in den Gehäusefarben Silber, Grau, Türkis und Champagner zu einem Preis von 369 Euro.

HTC Desire 626G kommt nach Deutschland

news-handy-girl3Das Mittelklasse-Smartphone HTC Desire 626G kommt auf den deutschen Markt und bietet eine gute Ausstattung. Das 5 Zoll große Display arbeitet mit einer auf 1280*720 Pixeln belaufenden Auflösung. Als zentrale Recheneinheit wurde ein Mediatek MT6592 Octacore-Prozessor mit 1,7 Gigahertz Taktfrequenz verbaut, der von 1 GB RAM Arbeitsspeicher unterstützt wird.

Der interne Speicher liegt bei 8 Gigabyte und kann per microSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden. Auf der Rückseite befindet sich die 13 Megapixel Hauptkamera mit Autofokus und LED-Blitzlicht.

Die Frontkamera bietet 5 Megapixel Auflösung und einen festen Fokus. In der Kommunikation werden die Standards GSM, GPRS, UMTS, HSDPA, WLAN und Bluetooth 4.0 unterstützt. Ein FM-Radio steht für das mobilen Hören von Radiosendungen unterwegs zur Verfügung. Beim Betriebssystem entschied sich HTC für Google Android 4.4 Kitkat.

Neben dem HTC Desire 626G stellte HTC das Einsteiger-Smartphone HTC Desire 526G vor. Die Markteinführung beider Smartphones erfolgt im April. Das HTC Desire 626G soll 279 Euro kosten und für das Desire 526G müssen 159 Euro auf den Tisch gelegt werden. Beide Modelle eignen sich optimal in Verbindung mit einen Smartphone-Tarif. Die Preise für die zwei Smartphones sind für die gebotene Ausstattung gegenüber der Konkurrenz relativ hoch.

Samsung Galaxy J1 ab sofort bestellbar

Simmkarten-2Das Smartphone Samsung Galaxy J1 kann ab sofort für rund 120 Euro im Handel bestellt werden. Technisch bietet es eine einfache Ausstattung, weshalb das Modell vorwiegend für Einsteiger interessant sein dürfte. Die Auflösung des 4,3 Zoll Display beläuft sich auf 800*480 Pixel und ist ausreichend für eine relativ klare Darstellung der Bildschirminhalte.

Als CPU wurde ein Cortex A7 Dualcore-Prozessor mit 1,2 Gigahertz Taktfrequenz verbaut, der von 512 MB RAM Arbeitsspeicher unterstützt wird und mit einem Mali-400 Grafikchipsatz zusammenarbeitet. Der interne Flashspeicher beträgt magere vier Gigabyte aber ist per microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweiterbar.

Auf der Rückseite befindet sich die 5 Megapixel Hauptkamera für Foto- und Videoaufnahmen in guter Qualität. Die Frontseite verfügt über eine 2 Megapixel Kamera für Selbstaufnahmen und Videotelefonate. Beim Betriebssystem entschied sich Samsung für Google Android 4.4 Kitkat. Der Preis von 119,99 Euro ist schon preiswert aber die Konkurrenz bietet zum gleichen Kurs bereits Smartphones mit Quadcore-Prozessor und besseren Displays. Zum mobilen Surfen empfiehlt sich die Nutzung eines Smartphone-Tarifs wie zum Beispiel von Tchibo Mobil, da diese Tarifart optimal auf Smartphones abgestimmt wurde.

suchticker.de