Dual-SIM Smartphone

Lenovo P2 Mittelklasse-Smartphone kostet 350 Euro

news-tabletDer chinesische Hersteller Lenovo hat mit dem Lenovo P2 ein neues Mittelklasse-Smartphone für rund 350 Euro vorgestellt. Neben diesem Modell werden die neuen Smartphones K6, C2 und Lenovo B auf den Markt kommen. Das Lenovo P2 verfügt über ein 5,5 Zoll OLED-Display mit FullHD-Auflösung und als CPU wurde ein Qualcomm Snapdragon 625 mit 2 GHz Taktfrequenz verbaut. Der Arbeitsspeicher beträgt 3 GB und unterstützt den Prozessor bei seiner Arbeit. Der fest verbaute Akku mit 5100 Milliamperestunden Kapazität soll eine Laufzeit von drei Tagen haben.

Der Flashspeicher des Lenovo P2 von 32 GB kann mit einer microSD-Karte erweitert werden. Als Besonderheit verfügt das Lenovo P2 über einen DualSIM-Slot für zwei SIM-Karten. Die Hauptkamera arbeitet mit 13 Megapixeln und 5,0 Megapixel sind es bei der Zweitkamera. Im Bereich Kommunikation werden alle modernen Standards unterstützt.


Das zweite Modell Lenovo K6 für 200 Euro bietet ein 5 Zoll FullHD-Display, eine 13 Megapixel Kamera, einen Qualcomm Snapdragon 430 Quadcore-Prozessor, 2 GB RAM und 16 GB Flashspeicher. Das Lenovo C2 verfügt bei einem Preis von 130 Euro über ein 5 Zoll Display mit 1280*720 Pixel Auflösung, ein Mediatek Quadcore-Prozessor, 1 GB RAM, 8 GB Flashspeicher, bietet ein 2750 Milliamperestunden starken Akku und einen DualSIM-Slot. Das letzte Modell Lenovo B2 für 200 Euro bietet ein 4,5 Zoll Display mit 800*480 Pixel Auflösung, ein 2000 Milliamperestunden Wechselakku und einen schwachen Prozessor.

Alle neuen Lenovo Smartphones sind ab sofort in verschiedenen Gehäusefarben erhältlich und können selbstverständlich mit Smartphone-Flatrates oder Datentarifen betrieben werden.

LTE-Smartphone Medion X5004 bei Aldi Nord

news-handy-girlDas LTE-Smartphone Medion X5004 kann ab dem 10.Dezember 2015 für 199 Euro in den Filialen der Discounterkette Aldi Nord erworben werden. Die Auflösung des 5 Zoll großen IPS-Display beläuft sich auf 1920*1080 Pixel und geschützt wird der Bildschirm mit Gorilla Glass.

Als CPU wurde eine Qualcomm Snapdragon 615 Octacore-Prozessor mit 1,5 Gigahertz Taktfrequenz pro Kern verbaut. Bei seiner Arbeit wird der Achtkern-Prozessor von 2 GB RAM unterstützt. Der interne Flashspeicher beträgt 16 GB und kann mit einer microSD-Karte um bis zu 128 GB erweitert werden. Die Kapazität des Akku beläuft sich auf 2600 Milliamperestunden, was Samsung zufolge für bis zu 640 Minuten Gesprächszeit und maximal 93 Stunden im Bereitschaftsmodus reichen soll.

Die Hauptkamera auf der Rückseite nimmt Fotos mit 13 Megapixeln auf, bietet einen LED-Blitz, Autofokus und Digitalzoom. Auf der Frontseite befindet sich eine 5 Megapixel Kamera für Selfies und Videotelefonate.

Mobil gesurft werden kann per WLAN, UMTS, HSDPA und LTE. Bei LTE steht eine Bandbreite von bis zu 150 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. Per Bluetooth 4.0 lassen sich Daten zwischen dem Medion X5004 und einem anderen Gerät drahtlos austauschen.

Als Besonderheit verfügt das Smartphone über einen DualSIM-Slot, mit dem zwischen privaten und beruflichen Telefonate besser getrennt werden kann. Ein UKW-Radio und Kopfhöreranschluss sind ebenfalls verfügbar. In Verbindung mit einem LTE-Tarif kann man das Medion X5004 optimal für das mobile Surfen unterwegs nutzen.

HTC Desire 626G Dual-SIM Smartphone im Handel

news-tabletIm März wurde das Dual-SIM Smartphone HTC Desire 626G vorgestellt. Seit wenigen Tagen ist es in Deutschland erhältlich und kostet rund 240 Euro. Auf dem 5 Zoll Display wird eine HD-Auflösung für eine klare Darstellung aller Bildschirminhalte geboten.

Der interne Speicher beläuft sich auf 8 Gigabyte und kann per microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Die Hauptkamera arbeitet mit 13 Megapixeln und auf der Frontseite steht für Selfies eine 5 Megapixel Kamera bereit.

Bei der CPU entschied sich HTC für einen Mediatek MT6592 Octacore-Prozessor mit 1,7 Gigahertz Taktfrequenz pro Kern. Der Octacore-Prozessor wird von 1 GB RAM Arbeitsspeicher unterstützt. Im Netz kann mobil per WLAN, UMTS und HSDPA gesurft werden.

Mobiler Datenaustausch steht per Bluetooth 4.0 zur Verfügung. Auf dem Smartphone wurde Google Android 4.4 Kitkat als Betriebssystem installiert und ob es ein Update auf die aktuellste Version 5.0 Lollipop geben wird ist nicht bekannt. Der Dual-SIM-Slot erlaubt die Nutzung mit zwei SIM-Karten. Bei der ersten SIM-Karte könnte es sich um einen Prepaid-Tarif für die Privatnutzung handeln und auf der zweiten SIM-Karte für berufliche Zwecke eine Allnet-Flatrate befinden.

ZTE Blade S6 bietet Octacore-Prozessor

news-handy-blauDas Smartphone ZTE Blade S6 verfügt über einen Octacore-Prozessor und ist für preiswerte 250 Euro erhältlich. Auf dem 5 Zoll IPS-Display wird eine Auflösung von 1280*720 Pixel geboten und dürfte für eine klare Darstellung der Bildschirminhalte sorgen.

Als CPU wurde ein Qualcomm Snapdragon 615 Octacore-Prozessor mit 1,5 Gigahertz Taktfrequenz pro Kern verbaut und diese erfährt Unterstützung durch einen Adreno 405 Grafikchipsatz sowie 2 GB RAM Arbeitsspeicher. Der interne Speicher liegt bei 16 Gigabyte und kann per microSD-Karte erweitert werden. Die Kommunikationsstandards GPRS, UMTS, HSDPA, LTE und WLAN werden unterstützt.

Der Datenaustausch zwischen dem ZTE Blade S6 und anderen mobilen Geräten kann per Bluetooth erfolgen. Die Rückseite bietet eine 13 Megapixel Digitalkamera mit Autofokus und Blitzlicht und für Selfies steht eine 5 Megapixel Webcam auf der Frontseite bereit. Als Betriebssystem wurde Google Android 5.0 Lollipop installiert. Auf Grund seines DualSIM-Slots kann das Smartphone mit zwei SIM-Karten betrieben werden.

Bei Amazon hat das ZTE Blade S6 eine durchschnittliche Bewertung von vier Sternen erhalten. Die Zielgruppe des Octacore-Smartphone sind preiswerte Nutzer, die einen hohen Wert auf die technische Ausstattung legen. Zusammen mit einer Daten-Flatrate kann mit dem ZTE Blade S6 unterwegs sorgenfrei gesurft werden.

Archos 45 Neon mit drei Tagen Akkulaufzeit

news-handy-girlDas Einsteiger-Smartphone Archos 45 Neon kostet knapp 100 Euro und bietet eine Akkulaufzeit von drei Tagen. Auf dem 4,5 Zoll IPS-Display wird eine Auflösung von 854*480 Pixeln geboten.

Bei der CPU entschied sich Archos für einen Mediatek MT6582 Quadcore-Prozessor mit 1,3 Gigahertz Taktfrequenz, der von mageren 512 Megabyte RAM Arbeitsspeicher unterstützt wird und sich deshalb nur für einfache Aufgaben eignen dürfte. Der Grafikchipsatz Mali 400MP2 ist nicht für aufwändige 3D-Spiele ausgelegt. Im Bereich Kommunikation werden UMTS, WLAN, HSDPA und HSUPA unterstützt.

Zum drahtlosen Datenaustausch zwischen dem Archos 45 Neon und einem anderen Gerät steht Bluetooth 4.0 zur Verfügung. Die Besonderheit des Einsteiger-Smartphone ist die lange Akkulaufzeit von drei Tagen und wird über das 3000 Milliamperestunden starke Akku gewährleistet.

Ein Selfie-Button für Selbstaufnahmen befindet sich unterhalb der Frontkamera und wird bei einer normalen Digitalkamera betätigt. Die Auflösung der Kamera beläuft sich auf 5 Megapixel. Mit dem DualSIM-Slot kann es mit zwei SIM-Karten betrieben werden. Als Betriebssystem wurde Google Android 4.4 Kitkat installiert. Wer ein Smartphone mit erstklassiger Akkulaufzeit sucht, der sollte sich das Archos 45 Neon mal anschauen. Der Käufer erhält ein recht solides Einsteiger-Smartphone zu einem sehr guten Preis mit reichlich Zubehör.

Meizu M1 Note bald zu haben

Simmkarten-2Das Smartphone Meizu M1 Note kann offenbar bald in Deutschland erworben werden, da es schon im internationalen Shop des Herstellers gelistet wurde. Im Heimatmarkt China kostet es umgerechnet nur 130 Euro. Technisch bietet das Android-Smartphone eine sehr gute Ausstattung.

Auf dem 5,5 Zoll Igzo-Display wird eine Auflösung von 1920*1080 Pixeln geboten verbunden einer auf 400 PPI belaufenden Pixeldichte. Als CPU wurde ein MediaTek MT6752 64 Bit Octacore-Prozessor mit 1,7 Gigahertz Taktfrequenz pro Kern in das Smartphone verbaut. Unterstützt wird der Prozessor von 2 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher. Beim Flashspeicher kann zwischen 16 und 32 Gigabyte gewählt werden.

Die Rückseite verfügt über eine Hauptkamera mit 13 Megapixel Auflösung und soll Herstellerangaben zufolge eine kurze Auslösezeit beim Fotografieren aufweisen. Die Auflösung der Frontkamera liegt bei 5 Megapixeln und eignet sich optimal für Selbstaufnahmen in guter Qualität. Im Bereich Kommunikation werden GSM, UMTS, HSDPA, WLAN und LTE unterstützt. Der drahtlose Datenaustausch erfolgt über Bluetooth 4.0 LE und für die mobile Navigation steht ein GPS-Empfänger bereit. Eingebettet ist das Meizu M1 Note in ein Kunststoffgehäuse, welches in mehreren Farben erhältlich ist. Die Besonderheit ist der DualSIM-Slot zum Betrieb mit zwei SIM-Karten. So kann das Smartphone zum Beispiel privat mit einem Prepaid-Tarif und beruflich mit einem Vertragstarif genutzt werden.

Als Betriebssystem scheint Google Android 5.0 Lollipop auf dem Mittelklasse-Smartphone installiert zu sein. Wann und zu welchen Preis das Meizu M1 Note in Deutschland genau erhältlich sein wird, darüber gab der chinesische Hersteller noch keine Informationen bekannt. Preislich dürfte es weniger als 180 Euro kosten.

Wiko Rigde 4G kommt auf den Markt

news-handy2Der französische Hersteller Wiko hat mit dem Wiko Ridge 4G ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt. Auf dem fünf Zoll großen Display wird mit einer HD-Auflösung von 1280*720 Pixeln gearbeitet, was für eine klare Darstellung aller Bildschirminhalte sorgen dürfte. Bei der CPU entschied sich Wiko für einen Qualcomm Snapdragon 410 Quadcore-Prozessor mit 1,2 Gigahertz Taktfrequenz. Der Quadcore-Prozessor wird von 2 GB RAM bei seiner Arbeit unterstützt.

Der interne Speicher beläuft sich auf 16 Gigabyte und ist mit einer microSD-Karte um bis zu 64 GB erweiterbar. Die Rückseite des Smartphone wurde mit einer 13 Megapixel Digitalkamera ausgestattet und für Selfies steht eine 5 Megapixel Kamera auf der Frontseite zur Verfügung. Das Akku hat Herstellerangaben zufolge eine Gesprächszeit von 15 bis 17 Stunden, je nachdem ob 2G oder 3G genutzt wird. Im Bereich Kommunikation wird Unterstützung für UMTS, LTE, WLAN, HSDPA und Bluetooth geboten. Als Besonderheit kann das Android-Smartphone mit zwei SIM-Karten betrieben werden. Aufgrund seines geringen Gewichts von rund 125 Gramm liegt es gut in der Hand.

Das Betriebssystem Google Android 4.4 Kitkat läuft auf dem Wiko Ridge 4G und ob auf die Version 5.0 Lollipop ein Update erfolgen wird, ist bisher nicht bekannt. Im März 2015 soll die Markteinführung stattfinden. Verfügbar soll das Wiko Ridge 4G in den Gehäusefarben Schwarz-Grau, Schwarz-Türkis, Schwarz-Orange und Weiß-Champagner für 230 Euro ohne Mobilfunkvertrag sein.

Lenovo Sisley S90 vorgestellt

news-handy-girlDas Unternehmen Lenovo hat mit dem Lenovo Sisley S90 ein neues Smartphone vorgestellt. In seinem Heimatland China wird das Android-Smartphone zuerst und später in anderen Ländern verfügbar sein. Der Kaufpreis liegt umgerechnet bei 260 Euro. Auf dem 5 Zoll großen Display wird eine Auflösung von 1280*720 Pixeln geboten. Der verbaute Qualcomm Snapdragon 410 Quadcore-Prozessor arbeitet mit 1,4 Gigahertz Taktfrequenz pro Kern und wird von 1 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher unterstützt.
Weiterlesen

Acer Liquid Z5 bald im Handel

news-handyDer Handy- und Computerhersteller Acer hat mit dem Acer Liquid Z5 ein neues Smartphone mit DualSIM angekündigt. Der Touchscreen weist eine Größe von 5 Zoll auf und bietet eine auf 854*480 Pixel belaufende Auflösung. Bei der CPU entschied sich Acer für einen Dualcore-Prozessor mit 1,3 Gigahertz Taktfrequenz. Der Arbeitsspeicher wurde auf 512 Megabyte RAM festgelegt und der interne Flashspeicher auf 4 Gigabyte.
Weiterlesen

suchticker.de