E-Plus

Mobilfunkmarke Base soll eingestampft werden

baseDer Mobilfunkanbieter Telefónica soll nach einem Bericht des Manager Magazin die Mobilfunkmarke Base einstampfen. Die beiden Marken Simyo und blau sollen außerdem zusammengeschlossen werden. Laut dem Bericht sei eine Auslagerung der Callcenter an einen britischen Anbieter geplant. Von den Konzernplanungen seien mehr als 1000 Mitarbeiter betroffen. Im Mai 2014 hatte der spanische Telekommunikationskonzern Telefónica den Mobilfunkanbieter E-Plus übernommen und eine Überprüfung aller Mobilfunkmarken angekündigt.

Nach bislang vorhandenen Informationen soll die Marke E-Plus eingestellt und Base für Vertragstarife weiterhin angeboten werden. Das Unternehmen führt zahlreiche Mobilfunkmarken in seinem Portfolio aber zum Teil soll diese Namensvielfalt zugunsten einer einheitlichen Marke Telefónica Deutschland verschwinden. Eine Fusionierung der beiden Mobilfunkdiscount-Marken Simyo und blau scheint logisch, weil so das Mobilfunkangebot gestrafft wird.


Auf dem deutschen Mobilfunkmarkt zählt E-Plus zu den führenden Anbietern. Sein Mobilfunknetz rüstete der Mobilfunkanbieter in den letzten Jahren verstärkt mit UMTS, HSDPA und LTE auf. In der Vergangenheit galt E-Plus stets als Nachzügler in Bezug auf den Ausbau und Aufrüstung seines Mobilfunknetzes. Das Tarifangebot des Unternehmens umfasst Prepaid-Tarife, Vertragstarife, Firmen-Tarife, Smartphone-Tarife und Datentarife. Bei E-Plus können Kunden auch aktuelle Smartphones zu ihren Tarifen hinzubestellen.

WhatsApp Prepaid-Tarif bei Amazon und E-Plus

news-handy-girl3Der WhatsApp Prepaid-Tarif kann in Kürze bei Amazon bestellt und zum Tarif richtete der Mobilfunkanbieter E-Plus eine entsprechende Infoseite ein. Das Starterpaket kostet 10 Euro und beinhaltet ein Startguthaben in gleicher Höhe wodurch es rein rechnerisch kostenlos ist. Der gesamte Traffic der bei WhatsApp mit Textnachrichten, Bildern und Fotos verursacht wird, wirkt sich nicht negativ auf das Freivolumen aus. Der Kurznachrichtendienst kann somit auch ohne Guthaben genutzt werden.
Weiterlesen

E-Plus plant WhatsApp-Handytarif

news-laptop-girlDer Mobilfunkanbieter E-Plus soll einem Bericht zufolge im April dieses Jahres einen WhatsApp-Handytarif starten. Wie die Wirtschaftswoche berichtet, soll die WhatsApp-Flatrate alle Texte, Bilder und Videos beinhalten die über die App versendet werden. Der Datenverbrauch wird demnach nicht auf das Freivolumen des Mobilfunktarifs angerechnet. Der Instant-Messenger soll sogar ohne Einschränkungen und ohne Reduzierung der Bandbreite genutzt werden können.
Weiterlesen

Telefonica schluckt E-Plus

news-tabletDer spanische Telekommunikationskonzern Telefonica übernimmt nach einer mehrjährigen Verhandlung mit KPN den Mobilfunkanbieter E-Plus für 5 Milliarden Euro. Der Firmenkauf erfolgt mit einer Barzahlung von 5 Milliarden Euro und einem Anteil von 17,6 Prozent an Telefonica Deutschland. Nach Konzernangaben würden sich die Synergien auf dem deutschen Mobilfunkmarkt mit der Übernahme auf 5 bis 5,5 Milliarden Euro belaufen. Die Aktionäre von KPN müssen allerdings noch ihre Zustimmung erteilen, bevor der Kauf durch Telefonica abgeschlossen werden kann.
Weiterlesen

Neuer Flatrate-Tarif Base ALL-IN Plus

baseDas Telekommunikationsunternehmen E-Plus hat bei Base mit der ALL-IN Plus einen neuen Flatrate-Tarif eingeführt. Der Tarif kann ab dem 1.April 2013 bestellt werden und kostet 40 Euro pro Monat mit zwei Jahren Vertragslaufzeit. Der Kunde erhält eine 2 GB Datenflatrate, eine Telefon-Flatrate und eine SMS-Flatrate. Nach Überschreitung des Freivolumens wird die Bandbreite auf GPRS-Tempo gesenkt. Zusätzlich ist eine Festnetznummer im Tarif enthalten über welche der Kunde erreicht werden kann.
Weiterlesen

suchticker.de