o2

Telefonica bietet neue O2 Prepaid-Tarife

Der Mobilfunkanbieter Telefonica räumt sein Tarifportfolio auf, verzichtet auf die Datenautomatik und wirft alle O2 Allnet-Flatrates für Prepaid-Kunden raus. Im Gegenzug gibt es neue Prepaid-Tarife mit höheren Bandbreiten. Die Bandbreite steigt von mageren 21,6 Megabit auf bis zu 225 Megabit pro Sekunde und wird über das LTE-Netz realisiert.

Die Laufzeit der O2 Prepaid-Tarife wurde von 30 auf 28 Tage umgestellt und gilt seit Februar dieses Jahres. Die bislang buchbare Allnet-Flatrate für 19,99 Euro wurde durch zwei Smart-Optionen ersetzt. Die erste Option Smart 300 bietet eine Datenflatrate mit 1,25 GB Freivolumen für 9,99 Euro und 28 Tage Laufzeit. Nach Verbrauch des freien Datenvolumens erfolgt eine deutliche Reduzierung auf 32 Kilobit pro Sekunde in der Bandbreite. Abgerundet wurde Smart 300 mit einer netzinternen Flatrate für Telefonate und SMS plus 300 Freieinheiten für SMS-Nachrichten und Anrufe in alle deutschen Netze. Wenn die Freikontigente verbraucht worden sind, müssen 9 Cent für jede weitere Telefon-Minute oder SMS bezahlt werden.


Die zweite Option Smart 600 umfasst für 14,99 Euro ein Freivolumen von 1,5 Gigabyte, eine netzinterne Flatrate wie bei Smart 300, sowie 600 Freieinheiten für Telefonate und SMS-Nachrichten. Beim O2 Prepaid-Basistarif wurden keine Veränderungen vorgenommen, hier wird jeder Anruf und jede SMS mit jeweils 9 Cent berechnet. Mobiles Surfen im Netz kostet 99 Cent pro Tag und beinhaltet 30 Megabyte Freivolumen. Zur Umsetzung seiner Tarife setzt O2 auf das Mobilfunknetz des Mutterkonzerns Telefonica.

O2 verschenkt 15 GB Datenpaket an Bestandskunden

Der Mobilfunkanbieter O2 kündigte vor einer Weile ein Geschenk für seine Kunden an und hierbei handelt es sich, wie heute bekannt wurde, um ein Datenpaket mit 15 Gigabyte Freivolumen für alle Bestandskunden. Das Datenpaket erhält jeder Bestandskunde, unabhängig davon ob er einen Prepaid-Tarif oder Postpaid-Tarif von O2 nutzt.

Der Bestandskunde muss allerdings zwei Voraussetzungen erfüllen, einmal die Verwendung einer SIM-Karte, die LTE unterstützt und als zweites eine einmalige Nutzung der „Mein O2“-App. Das Freivolumen wird für einen Zeitraum von vier Wochen gewährt und muss über einen Start der App aktiviert werden. Verfügbar ist das Datenpaket im Aktionszeitraum vom 5. September bis 4. Oktober 2017 unter den Punkt „Tarif & Optionen“ und kostenlos buchbar.

Seine Kunden möchte O2 per SMS über die laufende Aktion informieren und will dabei auf seine App „Mein O2“ aufmerksam machen. Das Freivolumen wird nicht sofort erscheinen, sondern nach und nach bei den Kunden freigeschaltet. Das zusätzliche Freikontigent an Datenvolumen muss nicht gekündigt werden.

Von dem Freivolumen werden vor allem Kunden profitieren, die viel und stundenlang mobil im Internet per Smartphone oder Tablet surfen möchten. Bei O2 können Kunden zu ihren Tarif ein Smartphone wie das Apple iPhone 7, Samsung Galaxy S8 oder Nokia 8 bestellen. Das bestellte Smartphone kann per Einmalzahlung oder Ratenkauf bezahlt werden.

Geburtstagswochen bei O2 gestartet

o2_88x31Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica feiert das 15-jähirge Bestehen von O2 mit Geburtstagswochen. Das erste Geschenk an die Kundschaft ist der Tarif O2 Free 15 mit einem monatlichen Freivolumen von 15 Gigabyte, einer Allnet-Flatrate und unbegrenzten SMS-Nachrichten.

Die Allnet-Flatrate gilt für Telefonate in alle deutschen Netze und nach Verbrauch des freien Datenvolumens steht dem Kunden noch eine Bandbreite von 1 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. Bei O2 Free 15 berechnet der Anbieter eine monatliche Grundgebühr von 29,99 Euro.

Der Tarif kann ausschließlich von Neukunden gebucht werden und kann bis September 2017 bestellt werden. Alle Nekunden, die O2 Free 15 im Aktionszeitraum bestellen, können sich zusätzlich über sechs Monate Sky Cinema oder Sky Entertainment freuen und dazu gibt es sechs Sky Supersport Tagestickets. Seine Hardware-Pakete bietet O2 zu Sonderkonditionen an, wie zum Beispiel das Samsung Galaxy S8, welches im Zusammenspiel mit einem Tarif zu monatlich 54,99 Euro bestellt werden kann.

Die Zielgruppe des O2 Free 15 sind Kunden, die unterwegs oft im Internet surfen und dabei im Volumenverbrauch anspruchsvolle Angebote wie das Streaming von Filmen nutzen. Vor allem für Poweruser dürfte der Geburtstagstarif interessant sein. Das Freivolumen von 15 GB pro Monat wird für einen Großteil der Kunden ausreichen.

Neue O2 Prepaid-Tarife mit mehr Freivolumen

o2_88x31Der Mobilfunkanbieter O2 launcht ab März 2017 seine neuen Prepaid-Tarife, die ein hohes monatliches Freivolumen haben. Der Tarif O2 Prepaid Smart bietet 1 GB statt bislang 750 MB freies Datenvolumen und bei O2 Prepaid All-in sind es 1,5 GB. Die Grundgebühr für die beiden Tarife belaufen sich 9,99 Euro und 19,99 Euro. Kunden können mit den zwei Prepaid-Tarifen völlig unbesorgt innerhalb der Europäischen Union (EU) durch das Internet surfen, Videos gucken oder Nachrichten versenden, weil O2 die EU-Roamingvorgaben bereits erfolgreich umgesetzt hat.

Der O2 Prepaid Basis-Tarif kostet 9 Cent pro Minute und SMS. Das Surfen im Inland wird hier mit 0,99 Euro pro Tag berechnet. Die Bandbreite beläuft sich bei allen drei Prepaid-Tarifen auf maximal 21,6 Megabit pro Sekunde im Downstream und 11,2 Megabit im Upstream. Nach Verbrauch des Freivolumens wird die Geschwindigkeit auf 32 Kilobit pro Sekunde heruntergefahren. Eine Flatrate für Telefonate und SMS innerhalb des O2-Mobilfunknetzes sind in O2 Prepaid Smart und O2 Prepaid All-in enthalten.

Zu den Prepaid-Tarifen können ab April die Datenpakete Data Pack S, M, L und XL gebucht werden. Das enthaltene Freivolumen beläuft sich auf 150, 500 Megabyte, 1 und 2 Gigabyte pro Monat. Monatlich wird eine monatliche Grundgebühr von 2,99, 5,99, 9,99 und 19,99 Euro für die genannten Datenpakete berechnet. Die Laufzeit aller Data Packs liegt bei jeweils vier Wochen.

O2 Free Smartphone-Tarife mit 1 Megabit nach Datenverbrauch

o2_88x31Die neuen O2 Free Smartphone-Tarife des Unternehmens Telefonica Deutschland bieten als Besonderheit nach dem Verbrauch des Freivolumens eine Bandbreite von 1 Megabit pro Sekunde im Up- und Downstream. Die Regelung gilt für alle vier Tarife O2 Free S, M, L und XL. Nach Firmenangaben ist die Bandbreite ausreichend genug für die am meisten genutzten Dienste wie E-Mail, Bildversand, soziale Netzwerke, Messaging und dem Besuch von Webseiten. Das LTE-Netz des Anbieters wird zur Überschreitung des Freivolumens genutzt und anschließend auf das UMTS-Netz gewechselt.

Der erste Smartphone-Tarif O2 Free S bietet 1 GB Freivolumen, Telefon-Flatrate, SMS-Flatrate, EU-Roaming Flat und eine Extra-Festnetznummer für 24,99 Euro monatliche Grundgebühr bei 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit. Die Tarife O2 Free M, L und XL umfassen die gleichen Features, jedoch ein Freivolumen von 2, 4 und 8 GB pro Monat und einer monatlichen Grundgebühr von 34,99, 44,99 Euro bzw. 54,99 Euro. Bis zum Jahresende gibt es bei O2 Free S ein ungebremstes Datenvolumen von 1 GB und reduziert sich bei Buchung ab Januar 2017 auf 200 Megabyte.

Die 1 Megabit Option kann auch von allen Bestandskunden der Blue-All-In-Tarife gebucht werden. Die O2 Free Tarife lassen sich mit 5 Euro monatlichen Aufpreis mit ein Monat Laufzeit buchen.

LTE-Prepaid bei O2 ab Februar

o2_88x31Der Mobilfunkanbieter O2 bietet ab Februar seine Loop-Tarife mit LTE an und können von allen Neukunden gebucht werden. Die Prepaid-Tarife O2 Loop, Loop Smart, Loop Smartphone und O2 Go erhalten LTE. Die Bestandskunden sollen die Tarife künftig ebenfalls bestellen dürfen. Die Bandbreite der Prepaid LTE-Tarife beläuft sich auf 21,6 Megabit pro Sekunde und weniger als die Konkurrenz mit 50 Megabit bietet.

Zur Zeit ist unklar wie die einzelnen Tarife für LTE angepasst werden. Eine Anhebung des freien Datenvolumens ist denkbar. Wann die Bestandskunden in den Genuss von LTE kommen werden ist derzeit unklar.

Im Mobilfunknetz von O2 steht LTE bundesweit zur Verfügung aber nur mit maximal 21,6 Megabit Bandbreite. Bei Vodafone sind es 50 Megabit pro Sekunde. Die LTE-Verfügbarkeit können Kunden über die Webseite von O2 testen und anschließend den gewünschten Tarif buchen. Die O2 Loop-Tarife haben keinen Mindestvertragslaufzeit, weil es sich um Prepaid-Tarife ohne Laufzeit handelt. Wer mobil mit relativ hoher Bandbreite surfen möchte, dem seien die O2 Loop-Tarife mit LTE empfohlen, die ab dem 1.Februar 2016 bestellt werden können.

O2 mit 500.000 neuen Prepaid-Kunden

o2_88x31Im dritten Quartal 2015 konnte der Mobilfunkanbieter O2 die Zahl seiner Prepaid-Kunden um 503.000 steigern, während die Postpaid-Kunden nur um 169.000 Neuverträge klettern. Das Unternehmen zählt insgesamt mit Stand Ende September etwa 43,3 Millionen Mobilfunkverträge.

Der Umsatz im Mobilfunkservice belief sich auf 1,42 Milliarden Euro und liegt mit diesem Wert auf dem Level des letzten Jahres. Der mobile Datenumsatz konnte auf 728 Millionen Euro gesteigert werden. Die Hardware-Verkäufe mit Endgeräten wie Smartphones, Modems und Tablets erwirtschafteten im genannten Berichtszeitraum einen um 2,7 Prozent gesteigerten Umsatz von 301 Millionen Euro. Der Konzern strebt eine Verstärkung seiner Marktstellung bei Mobilfunkverträgen und Prepaid-Verträgen an. Die mobilen Datendienste sollen einen Ausbau erfahren und so für eine Umsatzsteigerung sorgen.

Das Unternehmen O2 ist eine Mobilfunkmarke des Telekommunikationskonzerns Telefonica Germany. Die Markenportfolio setzt sich neben O2 aus Fonic, Base, Blau, Simyo, Netzclub, Ortel Mobile, Ay Yildiz, Türk Telekom Mobile und E-Plus zusammen. Es bestehen Kooperationen mit Mobilfunkanbietern wie Aldi Talk, MTV Mobile oder Tchibo Mobil, die das Mobilfunknetz von Telefonica Germany nutzen. Auf dem deutschen Breitbandmarkt ist Telefonica mit einem eigenen bundesweiten DSL-Netz vertreten.

Sparhandy Allnet-Flat mit Microsoft Lumia 535

news-tabletDer Mobilfunkanbieter Sparhandy legt zu seinem Tarif Comfort Allnet O2 Spezial das aktuelle Smartphone Microsoft Lumia 535 für einmalig 4,95 Euro dazu. Die monatliche Grundgebühr beläuft sich auf 11,99 Euro. Nach Ablauf der 24 Monate sind 19,99 Euro pro Monat zu zahlen, weshalb man die Kündigungsfrist von drei Monaten beachten sollte. Der Tarif wird ohne ausbleibende Kündigung automatisch verlängert.

Die Allnet-Flatrate Allnet O2 Spezial bietet eine Telefon-Flatrate und eine 500 MB Internet-Flatrate. Die Telefon-Flatrate gilt für das deutsche Festnetz und alle Mobilfunknetze Deutschlands. Der SMS-Versand wird mit 19 Cent pro Kurznachricht berechnet. Bei der Tarifbestellung wird eine einmalige Anschlussgebühr von 29,99 Euro erhoben. Die Anschlussgebühr wird mit ersten Rechnung erstattet und auf das Bankkonto überwiesen.

Das Smartphone Microsoft Lumia 535 bietet ein 5 Zoll Display, zwei 5 Megapixel Digitalkamera und einen Qualcomm Snapdragon 200 Quadcore-Prozessor. Der Arbeitsspeicher liegt bei 1 Gigabyte und unterstützt den nicht allzu leistungsstarken Prozessor bei seiner Arbeit. Als Betriebssystem wurde Microsoft Windows Phone 8.1 installiert.

Die Zielgruppe des Tarifs sind Normalnutzer, die ein aktuelles Smartphone suchen und nichts gegen eine längere Vertragsbindung haben. Nicht der passende Tarif? Dann schauen Sie am besten mal unsere Smartphone-Tarife im Vergleich an, um den richtigen Tarif für sich zu finden.

Neue Prepaid-Tarife bei O2

o2_88x31Beim Mobilfunkanbieter O2 können ab dem 7.August 2014 neue Prepaid-Tarife gebucht werden. Gewählt werden kann zwischen den Tarifen Smart S, M, L, XL und All-in. Die monatliche Grundgebühr beläuft sich auf 6,99 Euro (Smart S), 9,99 Euro (Smart M), 14,99 Euro (Smart L), 19,99 Euro (Smart XL) und 29,99 Euro (All-in). Der erste Tarif Smart S bietet 50 Freieinheiten, eine netzinterne Flatrate und eine Internet-Flatrate. Der zweite Tarif bietet die beiden Flatrates und 200 Freieinheiten. Die zwei Prepaid-Tarife L und XL beinhalten ebenfalls je 200 Freieinheiten sowie die Flatrates.
Weiterlesen

o2 on Business XL Allnet-Flat

o2_88x31Die Allnet-Flat o2 on Business XL ist ein Geschäftskundentarif und wird monatlich mit 16,66 Euro berechnet. Die Kunden erhalten eine einmalige Gutschrift von 520,15 Euro und müssen in den ersten sechs Monaten keine Grundgebühr bezahlen. Die Grundgebühr ab dem 7.Monat bis zum 24.Monat beläuft sich auf 51,11 Euro aber durch die Gutschrift und sechsmonatige Grundgebühren-Nichtberechnung ergeben sich die die genannten monatlichen Kosten.
Weiterlesen

suchticker.de